1
Unterstützer
6

Problem:
Mitarbeitende der kommunalen Fraktionen können, wenn sie nicht Mitglied der Piratenpartei sind, bislang kein owncloud-Konto beziehen. Für die fraktionsübergreifende Zusammenarbeit haben sich die Kommunalpiraten auf ihrem letzten Treffen aber für die Nutzung von owncloud ausgesprochen.

Lösung:
Die Nutzungsregeln werden wie folgt geändert:
[ALT]
2.1.1 Jedem hessischen Mitglied mit einer gültigen
@piratenpartei-hessen.de-E-Mail-Adresse steht auf Wunsch ein
ownCloud-Konto unter der Domain owncloud.piratenpartei-hessen.de zur
Verfügung.

[NEU]
2.1.1 Jedem hessischen Mitglied mit einer gültigen
@piratenpartei-hessen.de-E-Mail-Adresse, sowie jedem Mitarbeitendem von Fraktionen unter Beteiligung von Piraten mit gültiger Fraktiones-E-Mail-Adresse steht auf Wunsch ein ownCloud-Konto unter der Domain owncloud.piratenpartei-hessen.de zur Verfügung. Bei Mitarbeitenden der Fraktionen muss die Fraktion dem jeweiligen Antrag vorher zugestimmt haben.

Alternativen (nicht Teil des vMBs):
1) Mitarbeitende bekommen eine @piraten-hessen.de Mailadresse, was schon faktisch falsch wäre
2) Piraten in den Fraktionen bekommen eine (weitere)
Funktions-Mail-Adresse, die sie eigenverantwortlich an Mitarbeitende "übertragen" können, was das Problem aber auch nicht behebt
3) Mitarbeitende bekommen keinen Zugriff
Eingetragen vor einem Jahr von P****a
0
Gegen-argumente
0
Punkte
Eine freie, sichere Cloudlösung ist nötig, da nicht alle Fraktionen finanzielle Mittel für Onlinedienste haben. >>
Eingetragen vor einem Jahr von Herb_Foxley
Pro-Argument hinzufügen
4
Gegen-argumente
-1
Punkte
Der Weg rein ist relativ klar. Der Weg raus nicht. >>
Eingetragen vor einem Jahr von p_b_
Contra-Argument hinzufügen