1
Punkt
Diese Gruppen sind keine offizielle Kommunikation sondern eher mit einem lockeren Gespräch bei einem ungezwungenen Treffen zu vergleichen.
Diese Gruppen sind keine offizielle Kommunikation sondern eher mit einem lockeren Gespräch bei einem ungezwungenen Treffen zu vergleichen.
Deshalb sollten die Inhalte der Messenger-Gruppen auch nicht gesammelt und veröffentlicht werden, da dies der Vertraulichkeit dieser Kommunikation diametral entgegensteht.
Genaugenommen stellt sich die Eingangs-Frage daher gar nicht. Wenn Inhalte solcher Gruppen veröffentlicht werden, dann entstehen eben neue Gruppen, die den Veröffentlichern nicht bekannt sind.
Eingetragen vor 4 Jahren von JoachimMueller
2
Gegen-argumente