4
Punkte
Die Cryptomessenger haben standartmäßige Verschlüsselung
Zwer geht es hier ja um Transparanz der Basis-Kommunikation und von Arbeitsgruppen, aber sollte mal ‚schnell‘ in eine private Kommunikation gewchselt werden (z.B. wegen Datenschutz), so ist hierfür die nötige Verschlüsselung direkt im Tool implementiert. Zwar gibt es schwachstellen bei Messengern wie Telegram, die keine verschlüsselten Gruppen haben und durch Fragmentierung auf dezentrale Server ein Mitlesen verhindern möchte, bei Wire geht das aber.
Der Kompfort von PGP lässt immernoch zu wünschen übrig und führt daher ggf zu Fehlern im Datenschutz aufgrund von Faulheit. Auch gibt es noch keine guten Tools zur PGP- Verschlüsselung auf mobilen Endgeräten.
Eingetragen vor 4 Jahren von Gegenwind
1
Gegen-argument