3
Unterstützer
9

Soll sich die Piratenpartei Hessen für die Einführung eines Familienwahlrechts(*)
bei Bundestagswahlen einsetzen?

(*Im Kern: Ausübung eines Stimmrechts von noch nicht wahlberechtigten Familienmitgliedern)
Eingetragen vor 4 Jahren von RightOfParley
0
Gegen-argumente
3
Punkte
Das Kinder Wahlrechte haben sollen ist positiv. Das andere Menschen diese für sie ausüben sollen, geht gar nicht! >>
Eingetragen vor 4 Jahren von k-nut
Pro-Argument hinzufügen
0
Gegen-argumente
8
Punkte
Das Familienwahlrecht sorgt nicht für eine bessere Berücksichtigung von Minderjährigen in der Politik und wirft erhebliche Fragen auf. >>
Eingetragen vor 4 Jahren von P****a
0
Gegen-argumente
4
Punkte
Das Wahlrecht ist ein höchstpersönliches Recht. Man sollte es selbst ausüben oder garnicht. "Familienwahlrecht" vereint alle Nachteile. >>
Eingetragen vor 4 Jahren von ChristianH
0
Gegen-argumente
3
Punkte
Es wird gegen den Gleichheitsgrundsatz verstossen. Wer stimmt z.B. für die Kinder ohne Eltern in Erziehungsheimen etc. ab? >>
Eingetragen vor 4 Jahren von Welpe
2
Gegen-argumente
2
Punkte
Zweckkinder
Ich befürchte, es werden dann Kinder "beschafft", die einfach als Stimmvieh herhalten soll
Eingetragen vor 4 Jahren von rgeddert
0
Gegen-argumente
2
Punkte
Warum sollte eine Familie mit sechs Kindern acht Stimmen haben? Eine Stimmvervielfachung ist doch sehr verzerrend. >>
Eingetragen vor 4 Jahren von Gernial
0
Gegen-argumente
2
Punkte
wenn diese mitbekommen das die Eltern NICHT in ihrem Sinne abstimmen. Damit wird Demokratie noch früher als bisher in Frage gestellt. >>
Eingetragen vor 4 Jahren von Welpe
Contra-Argument hinzufügen